Sanierung der Feuerlöschanlage Berufskolleg Technik in Siegen

Das Projekt

Der Kreis Siegen-Wittgenstein betreibt das Berufskolleg für Technik in Siegen. In diesem Gebäude war das Feuerlöschwasser direkt mit dem Trinkwasser verbunden. Dies ist nach heutiger Trinkwasserverordnung nicht mehr zulässig und musste getrennt werden. Im Rahmen dieser Maßnahme wurde ebenfalls die Hauswassereinspeisung des Trinkwassers auf den aktuellen Stand der Technik gebracht.

Fertigstellung: 03/2016
Ort: Siegen

Die Sanierung

Das Feuerlöschnetz mit 33 Wandhydranten wurde aufgenommen und hydraulisch neu berechnet. Eine Feuerlöschwasser-Trennstation wurde geplant. Für die nötige Redundanz sorgt eine zusätzliche Feuerwehreinspeisung an der Außenwand. Im Einsatzfall kann die Feuerwehr das Löschwassernetz autark vom Trinkwassernetz aufrecht erhalten. Der Trinkwasserhausanschluss wurde nach aktuellem Stand der Technik mit Rückspülfilter und Druckminderer ausgestattet. Die Dimension konnte von DN 150 auf DN 80 verkleinert werden. Die Trinkwasser- und Feuerlöschverteiler wurden voneinander getrennt und totraumfrei neu errichtet und mit neuen Absperrarmaturen versehen. Alle stillgelegten Leitungen und Komponenten (wie z. B. ein 1.000 l Trinkwarm-Wasserspeicher und eine Desinfektionsanlage) wurden demontiert. Die Spülleitungen mit Ausgussbecken für Putzzwecke (in den obersten Etagen) wurden vom Netz der Feuerlöschleitung getrennt und an das Trinkwassernetz angeschlossen.

        

Ablauf und Organisation

Die Umschlüsse wurden bei laufendem Schulbetrieb durchgeführt. Nach Absprache mit der Feuerwehr und der Schulleitung wurde hierfür das Wasser für kurze Zeit abgestellt.  Die wesentlichen Umschlussarbeiten erfolgten an den Wochenenden.