Energieaudit Raiffeisen Lippe-Weser AG

Unternehmen

Die Raiffeisen Lippe-Weser AG ist ein mittelständisches, genossenschaftliches Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz im Raum Lippe-Weser. Es bietet Leistungen für Landwirte, Firmen und Privatpersonen an. Die Geschäftsfelder sind im Wesentlichen geprägt durch den Handel mit landwirtschaftlichen Produkten und Betriebsmitteln, Handel und Service von Land-, Forst-, Kommunal- und Gartentechnik, Energiehandel, Tankstellenbetrieb sowie Einzelhandel für Haus, Tier und Garten.

Fertigstellung: 06/2009
Ort: Musterstadt

Vorgehensweise

Im Zuge der Energieauditpflicht 2015 wurde ein Energieaudit nach den Vorgaben der DIN EN 16247 im Multi-Site-Verfahren durchgeführt. Bei Unternehmen, die über eine Vielzahl an ähnlichen Standorten verfügen, wird das Energieaudit als verhältnismäßig und repräsentativ bewertet, wenn Energieaudits nur an einer repräsentativen Anzahl von Standorten durchgeführt werden. Zu diesem Zweck können Cluster von Standorten gebildet werden. Die Prozesse oder Tätigkeiten müssen hierbei an allen Standorten im Wesentlichen gleichartig sein und mit ähnlichen Methoden und Verfahren durchgeführt werden. Da sich die Tätigkeiten und Schichtmodelle an den 15 Standorten unterscheiden, sind auf Grundlage der zu unterscheidenden Tätigkeiten insgesamt 3 Tätigkeitsgruppen (Getreide- und Trockenanlage, Tankstellen und Märkte) gebildet worden.  Die Mitarbeiter- und Energieverbrauchswerte der Standorte je Tätigkeitsgruppe bewegen sich in einer vergleichbaren Größenordnung. Durch Anwendung des Multi-Site-Verfahrens wurden im Außeneinsatz lediglich 9 repräsentativ ausgewählte Standorte vor Ort begutachtet. Abhängig vom betroffenen Standort kam es vor, dass mehrere Tätigkeiten an einem Standort parallel ausgeübt und somit die Außeneinsätze kombiniert werden konnten. Im Jahr 2019 wurde das Wiederholungsaudit durchgeführt.

 

Umsetzung & Erkenntnisse

Nach der übergeordneten Energieeinsatzanalyse wurden im Rahmen der standortspezifischen energetischen Bewertung der Energiebezug und die innerbetrieblichen Energieflüsse erfasst und in Abhängigkeit der Nutzung bewertet. Die Erfassung beinhaltete die teilweise Aufnahme der internen Verbraucher. Bewertet wurden Maßnahmen zur Optimierung der veralteten Antriebstechnik in den Getreide- und Trocknungsanlagen sowie die Beleuchtungstechnik in den Laden- und Tankstellen-bereichen. Die Raiffeisen Lippe-Weser AG ist stets darauf bedacht ihren Leistungsumfang sowohl standort- als auch geschäftsfeldübergreifend nach bestmöglichen Effizienzkriterien zu optimieren. Dies spiegelt sich auch in der Senkung des Gesamtenergieverbrauchs wider. Eine Gegenüberstellung der letzten vier Jahre zeigt, dass im Vergleich zum Jahr 2015 der Gesamtverbrauch um 21,3 % gesenkt werden konnte.